Donnerstag, 7. Dezember 2017

Weihnachtstürkranz


Für unsere Wohnungstüre wünsche ich mir schon seit Jahren einen Weihnachtstürkranz. Leider fehlte es an der zündenden Idee. Mit Hilfe meines Mannes habe ich es aber dieses Jahr geschafft!

Freitag, 1. Dezember 2017

Weihnachtskugeln




Als unsere Großen in die Volksschule gingen, bastelte ich gerne mit ihnen gemeinsam. So entstanden auch unsere Weihnachtskugeln, welche seitdem während der Advent- und Weihnachtszeit unsere Fenster schmücken.


Diese drei ehemals silbernen Kugeln bestrichen wir mit Bastelkleber und streuten danach bunten Glitter drüber.



Diese Kugel bemalten wir mit Acrylfarbe.


Und hier verwendeten wir gold- und silberfarbene Window Colors, damit die einst roten Kugeln schön glitzern.

Samstag, 25. November 2017

TaKeTiNa-Torte oder Marzipan-Nougat-Torte



Für meine ehemalige Schulkollegin, Katharina Loibner, backte ich zu ihrer 24 Stunden Non-Stop-Veranstaltung von TaKeTiNa anläßlich ihres 38. Geburtstages eine Marzipan-Nougat-Torte.


Gewünscht wurde das TaKeTiNa-Logo in den Farben ihrer Homepage. Die Farbe war nicht das Problem. Das filigrane Logo dafür sehr wohl. Meinen eigenen Ansprüchen wurde ich nicht gerecht, aber Katharina gefällt die Torte und ich hoffe, sie schmeckt, wenn sie am Sonntag um 12 Uhr angeschnitten und gegessen wird!


Wunderkuchen

4 Eier
200 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
etwas Abrieb einer Zitrone
200 ml Öl
200 ml Mandelmilch
300 g Mehl
1 Pkg. Backpulver
Prise Salz

Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Öl und Mandelmilch langsam dazufügen und zuletzt das mit Backpulver vermischte Mehl unterheben. Bei 160°C etwa 45 Minuten ins Rohr.

Nougat-Butter-Creme

200g Nougat
100g Zartbitterkuvertüre
150ml Schlagobers
250g Butter, zimmerwarm

Schlagobers kurz aufkochen und über das zerkleinerte Nougat und die Schokolade gießen. Langsam rühren, bis alles gut aufgelöst ist. Etwas kühl stellen.
Die zimmerwarme Butter schaumig aufschlagen und löffelweise die abgekühlte Nougat-Schokoladen-Mischung untermengen.

Nougat-Ganache

600g Nougat oder Nougatschokolade
200ml Schlagobers

Nougat zerkleinern und mit dem aufgekochten Schlagobers übergießen. Gut durchrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.

Kuchen am besten am Vortag backen und gut asukühlen lassen. Zweimal waagrecht durchschneiden und jede Schicht zuerst mit dünn ausgerolltem Marzipan belegen und Nougat-Butter-Creme füllen. Gesamte Torte gut durchkühlen lassen und mit Ganache eindecken.

Liebe Katharina, alles Gute zum Geburtstag!

Donnerstag, 23. November 2017

Altwiener Suppeneintopf à la Schwiegermami



Zum inneren Aufwärmen an einem kalten Tag oder als Kraftbrühe während einer Krankheit liebe ich Altwiener Suppeneintopf à la Schwiegermama. Früher hatte ich Respekt vor solch einem Gericht, da ich dachte, daß man stundenlang am Herd stehen muß und es sehr aufwändig ist. Das Gegenteil hat sich für mich bewahrheitet: schnell alle Zutaten in den Topf, schon stundenlang köcheln lassen, aber alleine, und dann ist man ja auch schon fast fertig mit der Suppe!


Altwiener Suppeneintopf à la Schwiegermami

1 kg Rindfleisch (zum Dünsten)
2 Bund Suppengrün
1 EL Wacholderbeeren
1 EL Pfefferkörner
1 TL Koriander
1 TL Kümmel
1/2 TL Senfkörner
1/2 TL Fenchel
Salz
etwas Liebstöckel
Suppennudeln nach Bedarf

Fleisch im Ganzen mit Gewürzen in etwa 3 Liter Wasser für 2,5 - 3 Stunden leicht zugedeckt weich kochen. Damit das Rindfleisch seinen Geschmack behält, sollte es in schon kochendes Wasser gelegt werden. Möchte man, daß die Suppe gehaltvoller wird, dann das Fleisch in noch kaltes Wasser legen.

Das Suppengrün putzen. Lauch und Sellerie auf jeden Fall gleich mitkochen, nachher aber gar keinen Lauch und nur wenig Sellerie in die fertige Suppe mitreingeben, da sonst die gesamte Suppe nur danach schmeckt.

Das restliche Gemüse kann man entweder in großen Stücken von Anfang an mitkochen. Muß aber dann bedenken, daß man es in heißem Zustand noch kleiner schneiden muß. Mir ist die Variante lieber, wenn ich das Suppengrün gleich kleinhachle und erst etwa 10 Minuten vor Ende der Kochzeit zum Fleisch dazufüge: So kann ich es einfach mit meiner Küchenmaschine zerkleinern, ist schön bißfest und ich verbrenne mir nicht regelmäßig meine Finger beim Zerkleinern ;-)

Zuletzt das fertige Fleisch aus der Suppe fischen und in kleine Stückchen schneiden.
Bei Bedarf eventuell Suppennudeln dazu servieren.

Freitag, 17. November 2017

Dreieckstäschchen aus Jeansstoff



Für meine Nähclips benötigte ich eine kleine Aufbewahrungstasche. Hierfür fand ich eine Dreieckstasche aus alten Jeansresten passend. Eine Anleitung war schnell im Internet gefunden. Sie hat genau die passende Größe und ich freue mich jedes Mal wieder, daß ich sie genäht habe.

Donnerstag, 9. November 2017

Babybauchtorte, glutenfrei

 

Mein Mann und ich hatten bei der besten, kreativsten und einfühlsamsten Fotografin ein Babybauchshooting: Katarina Lindbichler. Sie ist die erste Fotografin, auf deren Fotos ich mir selber gefalle!


Als Dankeschön backte ich ihr eine glutenfreie Babybauchtorte, die ich mit einer Schokocreme gefüllt und eingedeckt habe. Ich übergab die Torte Katarina Lindbichler genau an ihrem Geburtstag ;-)

Und hier könnt Ihr das Können und die Kreativität von Katarina Lindbichler selber beurteilen, wie sie die von mir gebackene Torte in Szene setzt - kein Vergleich zu den simplen Fotos, die ich gemacht habe:




Wahnsinn, wie einfach und doch toll diese Fotos geworden sind! Da schaut ja meine gebackene Torte noch besser aus ;-)

Glutenfreier Schokoladekuchen

4 Eier
100 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
etwas Vanillearoma
etwas Abrieb einer Zitrone
200 ml Öl
200 ml Milch
300 g Mehl, glutenfrei
1 Pkg. Backpulver
4 EL Backkakao
Prise Salz

Eier mit Zucker, Vanillezucker, Abrieb einer Zitrone und Salz schaumig rühren, Öl und Milch langsam dazufügen und zuletzt das mit Backpulver vermischte Mehl sowie den Backkakao unterheben. Bei 160°C etwa 45 Minuten ins Rohr

Schokoladencreme
zum Füllen und Eindecken (Fondant geeignet)

200g Zartbitterschokolade
150g Schlagobers
100g Butter, zimmerwarm
75g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
etwas Rum

Schlagobers aufkochen und über die zerkleinerte Schokolade gießen. Gut umrühren, bis die gesamte Schokolade geschmolzen ist. Masse zimmerwarm abkühlen lassen. Butter mit Staubzucker, Vanillezucker und etwas Rum schön cremig schlagen. Beide Massen langsam zusammenfügen und nochmals gut aufschlagen.

Liebe Katarina! Danke Dir für die tollen Fotos!

Samstag, 4. November 2017

Kinderwagenmuff




Für meine Freundin nähte ich einen Kinderwagenmuff. Was das ist? So etwas Geniales gab es leider zu der Kinderwagenzeit meiner beiden Großen noch nicht! Ein Kinderwagenmuff läßt sich einfach an der Kinderwagenstange montieren und hält die Hände der Mami oder des Papis schön warm. Der Vorteil ist, daß dieser Muff aufgrund der leichten Montage nicht runterfallen kann und der Schiebende nicht unbedingt zusätzlich Handschuhe benötigt.


Der Außenstoff ist aus wasserabweisendem Sofshell, das Innenfutter ein warmer Fleece und zusätzlich gefüttert mit Volumenvlies. Für das Schnittmuster habe ich den Kinderwagenmuff meiner Schwägerin abgemessen. Zum Verschließen habe ich Kam Snaps angebracht.

Sonntag, 29. Oktober 2017

(Halb-) Weltkugel-Torte



Zum 18. Geburtstag erhielt mein Patenkind eine (Halb-) Weltkugel-Torte, da sie demnächst eine große Reise machen möchte. Hierfür versuchte ich die Nordhalbkugel zu kreieren. Ich glaube, man erkennt sie recht gut.



Gewünscht wurde wieder einmal mein Zitronenkuchen mit meiner Zitronencreme diesmal aber in Kombination mit Marzipan. Das Marzipan rollte ich dünn aus und legte es stets zwischen Teig und Creme. Da leider ein geladener Gast keine Nüsse vertrug, gab ich das Marzipan nur in eine Hälfte der Torte. So bekam jeder, was er wollte und durfte ;-)



Happy Birthday, meine Liebe und eine wunderbare Reise!

Montag, 23. Oktober 2017

Orangen-Basilikum-Sirup


Aus dem Basilikum von unserem Balkon kochte ich einen Orangen-Basilikum-Sirup.



Orangen-Basilikum-Sirup

500ml Wasser
200ml Orangensaft (frisch gepresst oder gekauft)
50ml Zitrone, gepresst
8 Stängel Basilikum (oder mehr)
400g Zucker (oder mehr)
Einsiedehilfe

Alle Zutaten gemeinsam aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen. Zugedeckt bis zu 24 Stunden ziehen lassen. Dann nochmals den Saft aufkochen und etwa auf die Hälfte der Menge einkochen lassen. Stets gut umrühren, damit nichts anbrennt ;-) Vom Herd nehmen und die Einsiedehilfe einrühren. Noch heiß in saubere Gläser füllen und gleich verschließen.

Dienstag, 17. Oktober 2017

Gehäkeltes Krönchen

Für die kleine Prinzessin meiner Freundin häkelte ich zum ersten Geburtstag ein rosa Krönchen passend zum neuen Tütü, welches sie bekommen sollte:




Ich häkelte anlehnend an diese Anleitung, wobei ichstatt der vielen Reihen von festen Maschen nur eine Reihe feste Maschen und eine Reihe Stäbchen häkelte. So ließ sich das Band besser einfädeln, mit welchem ich die Krone größenverstellbar gemacht habe.


Da die Mama der kleinen Prinzessin ein Tütü im Partnerlook erhielt, häkelte ich ihr ein Haarband:



Beim Haarband häkelte ich einfach drauf los und probierte ein wenig herum. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist wie das Krönchen mit dem weißen Band größenverstellbar.

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Kürbisnockerl



Kürbisnockerl

800g Kürbisfleisch
2 Eier
70g Grieß
300g Mehl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Den Kürbis ohne Schale etwa 20 Minuten bei 200°C im Rohr weich garen. Den warmen Kürbis mit den restlichen Zutaten zusammenmischen und mit einem Mixer zu einer homogenen Masse vermengen. Den Teig durch ein Spätzlesieb in siedendes Wasser drücken. Schwimmen die Nockerl an der Wasseroberfläche, sind die Nockerl fertig. Mit Parmesan und Kürbiskernöl servieren.

Bei uns gab es diesmal mein Kürbisgemüse dazu, wobei ich zusätzlich noch Zucchini dazufügte und die Zutaten diesmal mit der Küchenmaschine kleingeschnitten habe.